Extra3 bringt Beitrag über unsere Waldzwerge

Das Sozialministerium von Schleswig-Holstein hat sich im Rahmen des neuen Kita-Gesetzes Gedanken über die Krippen in Waldkindergärten gemacht und beschlossen: viel zu gefährlich für Zweijährige. In fünf Jahren sollte daher Schluss mit der Förderung dieser Einrichtungen durchs Land sein. Und das aus konkreten Gründen. Das Ministerium sah eine erhöhte Unfallgefahr in Waldkrippen. Kinder könnten hier giftige Pflanzen essen und an diesen ersticken. Zudem könne die ganzjährig getragene langärmelige Kleidung entwicklungsphysiologische Schäden nach sich ziehen. Völliger Quatsch, befanden Eltern, Erzieher und Geschäftsleitung des Waldkindergarten Wentorf und einige sagten das auch vor der NDR-Kamera.

Hier können Sie sich den Extra3-Beitrag noch einmal anschauen:

Realer Irrsinn: Todesfalle Waldkrippe? | extra 3 | NDR

Die Resonanz auf den Beitrag in der Satire-Sendung “Extra3” war überwältigend; der Gesetzentwurf ist in der Zwischenzeit angepasst und die Förderung bleibt auch für Zweijährige bestehen.

Abschiedsfeier für Tim

Nach zehn Jahren verlässt Tim unseren Kindergarten, um in einem anderen Waldkindergarten zu arbeiten, der näher an seinem Wohnort liegt. Beim Abschiedsfest am Mittwoch, den 30. Oktober, gab es jede Menge Überraschungen, Geschenke und schöne Momente.

Die Kinder, das Team und die Eltern sagen leise „Tschüß“ und wünschen Tim alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt. Gleichzeitig freuen wir uns auf Nathalie, die ab November das Waki-Team verstärken wird.

Ronny trifft die Bundesfamilienministerin in Berlin

Unser Azubi Ronny hat einen ganz besonderen Berufsweg eingeschlagen: Er hat sich entschieden, seinen bereits erlernten Beruf als Innenausbauer aufzugeben und stattdessen den Job des Erziehers zu erlernen. Als Familienvater mit Verantwortung für ein kleines Kind konnte er diesen Schritt jedoch nur wagen, weil er dank der vom Bundesfamilienministerium neu angeschobenen „Fachkräfteoffensive Erzieherinnen und Erzieher“ im Rahmen eines Modellprojektes eine Ausbildungsvergütung erhält.

Das Bundesfamilienministerium ist auf Ronnys außergewöhnlichen Lebensentwurf aufmerksam geworden und hat ihn zusammen mit unserer pädagogischen Kindergartenleitung Andrea und unserer Geschäftsführerin Alena zu einer Pressekonferenz mit Familienministerin Dr. Franziska Giffey nach Berlin eingeladen.

© BMFSFJ
Ronny (4.v.r.), Andrea (3.v.r.) und Alena (2.v.r.) treffen Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey (4.v.l.) auf der Pressekonferenz zum Thema “Fachkräfteoffensive Erzieherinnen und Erzieher” in Berlin.

Im Vorfeld zur Pressekonferenz hat RTLNord uns besucht, um Ronny in seinem Alltag im Waldkindergarten mit der Kamera zu begleiten. Den gesamten Fernsehbeitrag von RTLaktuell können Sie sich hier anschauen:

RTL Nord

Mehr zum Thema “Fachkräfteoffensive Erzieherinnen und Erzieher finden Sie auf der Homepage des Bundesfamilienministeriums.

Kita21-Auszeichnung für unseren Waldkindergarten

Zum zweiten Mal in Folge wurde unser Waldkindergarten-Team von der Initiative “S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung” für die Bildungsarbeit zu den Themen “Umweltschutz und Nachhaltigkeit” ausgezeichnet. Die Betreuer des Elementarbereichs Andrea und Tim sowie unsere Geschäftsführung Alena haben die Plakette am Mittwoch, den 18. September, im Geesthachter Rathaus entgegen genommen.

Vier kleine Bäumchen für die Lohe

Rund 90 Schüler, ihre Lehrer und natürlich die Kinder und das Team unseres Waldkindergartens haben im Rahmen des weltweiten “Fridays for Future”-Tages in der Lohe vier junge Bäume gepflanzt. Während die Kinder der drei ersten Klassen zwei Kirschbäume und einen Apfelbaum bei der Aktion setzten, pflanzten die Waki-Vorschulkinder stellvertretend für die gesamte Gruppe mit Hilfe von Ronny einen Birnenbaum.

“Fridays for Future” in der Lohe

Am Freitag, den 20. 09. 2019, wollen wir uns mit den Waldkindern an einer „Fridays for Future“ –Aktion beteiligen und gemeinsam mit vier ersten Klassen der Grundschule einen Birnenbaum in der Lohe pflanzen. Denn: Bäume sind wichtig für unser Klima – und für unsere Zukunft.

Während der Aktion singen wir unser selbstgedichtetes Lied und picknicken miteinander. Der grobe Zeitplan sieht wie folgt aus:
10:00 Uhr: Treffen auf dem Parkplatz in der Lohe und gemeinsamer Gang zum Aktionsplatz
10:30 Uhr: Eröffnung der Aktion, kurze Ansprache, gemeinsames Singen, Baum pflanzen, Spielen
11:15 Uhr: Picknick
12:00 Uhr: Ende

Hier kommt der Text für unseren Klima-Song nach der Melodie von “Bella ciao:

Wir sind die Kinder dieser Erde
Für sie sind wir heute hier und werden laut laut laut.
Wir bau’n die Welt, von der wir träumen
Wir fangen an, du kannst es auch.

Wir seh’n die Schönheit, dieser Erde,
für alle Käfer, Schnecken, Blumen werd’n wir laut laut laut.
Wir bau’n die Welt, von der wir träumen
Wir fangen an, du kannst es auch.

Wir wollen spielen in unsern Wäldern,
Für die Bäume und die Tiere werd’n wir laut laut laut.
Wir bau’n die Welt, von der wir träumen
Wir fangen an, du kannst es auch.

Gesundes Klima finden wir prima
Dafür sind wir heute hier und werden laut laut laut.
Wir bau’n die Welt, von der wir träumen
Wir fangen an, du kannst es auch.

Wir hab’n ein Anrecht auf diese Erde
Ihr wißt das auch, und wir sagen es euch laut laut laut.
Wir wollen Taten, greifen zum Spaten:
Wir pflanzen heute einen Baum.

Hier können Sie sich unseren Klima-Song “Wir bauen die Welt” anhören.

Kinder gegen Klimawandel: RTL-Nord stellt unseren Waldkindergarten vor

Einen ganzen Vormittag lang hat ein Team des lokalen Fernsehsenders RTL-Nord die Elementargruppe und die Waldzwerge unseres Kindergartens mit der Kamera begleitet. Gedreht wurde für einen Beitrag zum Thema “Kinder gegen Klimawandel”, der am Donnerstag, den 15. August, in der Reihe “Menschenskinder” ausgestrahlt wurde.

Der Film stellt verschiedene Projekte vor, die bei Kindern schon früh ein Bewusstsein für den Natur- und Klimaschutz schaffen. Unsere kleinen Klimaretter finden Sie ab Minute 02:36 im folgenden Video.

Mittsommerfest im Waldkindergarten Wentorf

Bei unserem Mittsommerfest, das der Kindergarten Wentorf jedes Jahr im Rahmen der Wentorfer Kulturwoche veranstaltet, haben wir die Sommersonnenwende mit den Waldkindern, aber auch mit jeder Menge kleinen und großen Gästen gefeiert. Ob Dosenwerfen, Märchen lauschen, Laufspiele auf der Apflebaumwiese, Blumenkränze flechten, gemeinsames Singen und Tanzen oder Stockbrotbacken am Lagerfeuer – es war eine wundervolle Feier bei allerbestem Wetter.

Frühlingsfest im Waldkindergarten

Bei unserem Frühlingsfest haben die Kinder dieses Jahr in der Lohe nach den ersten Anzeichen des Frühlingserwachens gesucht, Federn gesammelt, Wunschbänder am Bäumchen aufgehängt und in selbst bemalten Blumentöpfen Samen gepflanzt. Jede Menge Spaß beim Singen, Spielen und Frühstücken gab es obendrauf.

Alte Waki-Schule: Ehemalige Waki-Kinder sammeln Müll

Umweltschutz, Natur und Nachhaltigkeit spielen in unserem Waldkindergarten täglich eine zentrale Rolle. Die tolle Aktion von Anna und Felix beweist, dass diese Achtsamkeit gegenüber der Natur auch nach der Kindergartenzeit in den Köpfen und Herzen der Kinder präsent bleibt. Einen ganzen Nachmittag lang haben sie auf eigene Initiative hin Müll in Entenwerder gesammelt und für die Abholung durch die Abfallwirtschaft vorbereitet. Sie haben verstanden, dass Umweltschutz vor der eigenen Haustür beginnt. Toll gemacht, ihr beiden!