Die Kinder der Spielgruppe trudeln zwischen 8:30 und 8:45 Uhr am Tipi-Platz ein. Hier nehmen Jutta und Karin sie in Empfang. Dann versammeln sich die Kinder – anfangs noch mit einem Elternteil – auf dem Spielkinderplatz zum “Morgenkreis”. Hier begrüßen sich alle mit einem Lied, und die Gruppe stellt fest, ob jemand fehlt. Hier feiern die ganz Kleinen auch Geburtstage, singen gemeinsam, erlernen Fingerspiele und singen als Aufbruchsritual das Lied „Lumba, lumba jetzt geht’s los“. Dann setzen alle ihren Rucksack auf und sammeln sich am Tor. Ein Kind zählt mit einer Erzieherin die anwesenden Kinder durch und danach machen sich alle auf den Weg zu einem nahen Frühstücksplatz. Welche Plätze die Spielgruppe in der Lohe besucht, finden Sie auf unserer Karte.

Der Weg zum Frühstücksplatz

Bereits der Weg zum Frühstücksplatz wird zum Erlebnis für die Kleinen. Unterwegs gibt es bereits viele Dinge zu sehen, zu beobachten, zu entdecken und zu spielen: Die Kinder funktionieren einen umgefallener Baum zum imaginären Bus um, bestaunen die grasenden Schafe und ihre Lämmer aus nächster Nähe oder schauen glücklich den Samen der Pusteblume hinterher, die sie aus eigener Kraft in den Wind geblasen haben.

Das Frühstück und Spielzeit

Am Ziel angekommen, schlägt die Spielgruppe ihr Lager auf. Dabei lernt jedes Kind, seine Sitzmatte in den Kreis zu legen sowie Brotdose und Trinkflasche auszupacken. Sobald der Essensspruch gemeinsam aufgesagt wurde, frühstücken die Kinder gemütlich.

Nach dem Essen erkunden die Kinder gemeinsam mit Jutta und Karin das nahe Umfeld zum Spielen. Vielleicht bieten verzweigte Bäume eine wunderbare Möglichkeit zum Herumklettern, ein hohler Stamm wird zum Kochtopf oder die Tannenzweige schaffen beste Voraussetzungen, um eine Höhle darunter einzurichten. Bei widriger Witterung machen die Kleinen einen Spaziergang und essen ihr Frühstück im beheizbaren Bauwagen. Es werden Märchen erzählt und Geschichten vorgelesen.

Abschlusskreis und Heimweg

Um 11 Uhr ist es bereits Zeit für den Abschlusskreis. Die Gruppe singt zwei Lieder und sagt einen Abschiedsspruch auf. Dann setzen alle ihre Rucksäcke wieder auf und die Gruppe macht sich auf den Rückweg zum Tipi-Platz. Hier können die Kinder noch ausgiebig spielen – meistens in der Sandkiste oder an der Wasserpumpe. Um 11:45 Uhr ist die Spielgruppe vorbei und die Kinder werden von ihren Eltern abgeholt.